Allgemein Shardkonzept

Übersicht

1. Die Vergessene Welt
2. Das Spielerlebnis
3. Ein Blick auf die Systeme

1. Die Vergessene Welt

Im April 1999 eroberte die Vergessene Welt das Reich des Internets und ist somit der zweitälteste Ultima Online Freeshard. Im Dezember 2010 hat die Vergessene Welt, nach 11 Jahren TUS Betrieb, ihren Emulator auf RunUO umgestellt.

Die Vergessene Welt ist ein Fantasy Free-Shard in einer Welt voller Magie, fremder Rassen und epischer Schlachten. Die Götter der Welt befinden sich in einem ständigen Kampf um die Vorherrschaft und mischen sich direkt oder auch subtil in die Belange der Menschen ein.
Der Teufel Gargauth, Herr der neun Höllen, versucht stetig seinen Einfluss auf die Menschen zu festigen und kontrolliert ganze Kulte von unwissenden Gläubigen aus dem Verborgenen heraus. Doch werden seine Pläne immer wieder von Kerissa, der weißen Jägerin, durchkreuzt deren Anhänger auf den Prinzipien der Tugenden ein Weltreich erschaffen haben.
Die Flamme der Gerechtigkeit auf der Vergessenen Welt droht zu verlöschen, denn auch Fenrie, der Herr der Dämonen und der zum Gott gewordene Erschaffer der geheimnisvollen Carnifexe, Thanatos, strecken ihre Hände nach den Herzen und Seelen der Menschheit aus. Garlen, als Hüterin des Lebens, schickt ihre Streitkräfte in die Schlacht, um dies zu verhindern. Die finsteren Machenschaften der dunklen Götter werden dadurch erleichtert, dass die Menschheit unter sich zerstritten ist. Das einst mächtige Reich Horadrim muss sich zahlreicher äußerer und innerer Feinde erwehren und schon lange haben die finsteren Götter die Menschenreiche mit ihren Marionetten durchsetzt.

Doch während die Menschen der Welt im Streit liegen braut sich in der Ferne ein neues Unheil zusammen das droht die Welt endgültig aus den Fugen zu heben. Der Spielercharakter begibt sich mitten hinein in die Zeit der großen Götterkämpfe und menschlicher Konflikte und muss nun seine Seite wählen. Wird er dem Ruf der weißen Jägerin und ihrer Verbündeten folgen und ausholen um die Welt von allem Übel zu befreien? Oder wird er sich durch die dunklen Mächte korrumpieren lassen und die Kontrolle oder sogar die Vernichtung der Welt anstreben?

In einer zerrütteten Welt scheint beinahe alle Hoffnung verloren. Werden die Menschenvölker ihre Streitigkeiten vorläufig ruhen lassen? Und wird Tempus, der Herr der Schlachten, weiterhin tatenlos zusehen wie die ehrliche Schlacht immer mehr zu einem Gemetzel an Unschuldigen verkommt? Der Ausgang der Geschichte liegt nicht in den Händen der Götter, sondern in den Händen der Spieler – in deinen Händen!

2. Das Spielerlebnis

Die Vergessene Welt ist eine harte Welt in der man sowohl viel gewinnen als auch verlieren kann. Der Spielalltag wird von Spielerinteraktion geprägt. Die grundlegenden Stützen der Interaktion sind sowohl das alltägliche Rollenspiel als auch Player versus Player (PvP) Konflikte.
Die Charaktere kämpfen sowohl um knappe Ressourcen, als auch um Gebiete und Einflussbereiche ihrer Götter oder Reiche. Charaktere sind voneinander abhängig und müssen interagieren um die höchsten Ziele in Kampf und Wirtschaft zu erreichen.

Die Vergessene Welt funktioniert nach dem Prinzip "Wer nichts wagt, der nichts gewinnt". Wer sich in die gefährlichsten Winkel der Welt wagt, auf den warten große Reichtümer - aber auch große Gefahren. Wohl dem, der Freunde hat, die ihn auf seinen Expeditionen begleiten.

Der Staff gibt die grobe Richtung der Welt vor und entwickelt die Hintergrundgeschichte konsequent weiter. Jedoch sind die eigentlichen Gestalter der Welt die Spieler selbst und aktive Spieler bekommen die Möglichkeit einen Unterschied in der Welt zu machen und sind nicht nur bloße Statisten in einem Drehbuch.

3. Ein Blick auf die Systeme

- Folgt noch -