Sjumar

Geschichte des Sjumar Holzes:

Das Sjumar Holz stammt ursprünglich von der Insel Magincia und ist benannt nach dem Nordmann Sjumar Hjorvasson, der vor langer Zeit als erster Mensch einen Fuß auf die Insel gesetzt haben soll und dort von den Ureinwohnern mit einer Gottheit gleichgesetzt wurde, da er das Wasser überqueren konnte, ohne unterzugehen (natürlich mit Hilfe von Schiffen). Obwohl sich das Klima auf der Insel Magincia nicht stark von den Urwäldern des Südens unterschieden hatte, war Sjumar doch stets praktisch das genaue Gegenteil des Urwaldholzes Palisander. Warum sich dieses Holz, das ursprünglich ausschließlich auf Magincia zu finden war, so unterschiedlich entwickelt hat als Hölzer in anderen Klimazonen, ist bis heute nicht bekannt. Auch die Ansiedelung in weiteren Teilen der Welt hat es nicht mehr verändert.

Allgemeines:

Sjumar besitzt eine recht unspektakuläre orange-bräunliche Färbung, splittert leicht und ist in der Regel nicht sonderlich stabil. Es ist ein eher weniger gefragtes Edelholz, dafür ist es jedoch auch von weniger geübten Handwerkern zu schlagen und zu bearbeiten.

Die Ureinwohner Magincias nutzten dieses Holz um sich Blasrohre und Pfeile zu machen, welche nicht stabil sein mussten um Schaden anzurichten. Aus Ermangelung an Giften, die Blasrohre erst gefährlich machten, geriet diese Waffe jedoch in Vergessenheit und es existieren nur noch 2 - 3 Stück in Privatbesitz.

Die Kinder Magincias nutzten Sjumar häufig um sich kleine Schiffchen zu bauen, welche ob des geringen Gewichtes des Holzes sehr einfach zum Schwimmen zu bringen waren, was so manche interessante Kreation hervorgebracht hatte, die mit schwererem Holz niemals schwimmen würde.